Hotel Steineggerhof

Nachhaltiges Reisen

13.01.2020

Motorrad, Nachhaltigkeit, Wandern, eBike & Mountainbike, Hotel

Vermeiden und Kompensieren vom CO² Ausstoß beim Reisen

Warum schreiben wir diesen Post?

Wir wollen Menschen dazu anregen, über das Reisen nachzudenken. Dabei stellt sich auch die Frage, was es bringt CO² Emissionen zu kompensieren, auf der Seite von Quacks kann man das recht gut nachlesen.

Das Thema „nachhaltiges Leben“ und Klimawandel beschäftigt uns sehr intensiv, genauso wie viele andere Menschen auch. Fridays for future“ hat mittlerweile auf der ganzen Welt Politiker unter Zugzwang gesetzt, endlich aktiv etwas gegen den CO² Ausstoß zu unternehmen. Bis die Politik jedoch die geeigneten Richtlinien für umweltfreundliches Leben vorgibt, wird es noch ein Weilchen dauern. In der Zwischenzeit sind wir alle aufgerufen, unsere Gewohnheiten und Lebensweise zu überdenken, und beginnen so umweltschonend wie möglich zu handeln.
Zweifelsfrei ist auch der Tourismus für einen Teil des CO2 Ausstoßes verantwortlich. Wir im Steineggerhof sind auf der Suche nach Ideen, wie wir unser Unternehmen umweltfreundlicher betreiben können.

Klimapositiv Urlauben im Biohotel Steineggerhof

Seit November 2018 sind wir Mitglied der Biohotels, bewusstes ökologisches Wirtschaften steht hier ganz klar im Vordergrund.
Jährlich erfassen wir unseren CO2-Ausstoß und ergreifen Maßnahmen, um ihn von Jahr zu Jahr zu reduzieren (Nutzung von recycle Papier, regionaler und saisonaler Einkauf, Verkürzung von Transportwegen, Bildung von Mitarbeiter-Fahrgemeinschaften, Mülltrennung, Photovoltaikanlage, Solaranlage, …). Wir konnten unseren CO2-Ausstoß 2017, von 7,30 kg pro Übernachtung auf 4,43 Kilogramm reduzieren! Ein konventionelles Hotel misst im Vergleich über 40 kg pro Übernachtung!!
Für den CO2 Ausstoß, den wir verursachen, haben wir in den letzten Jahren mehrere Projekte in Dritte Welt Länder mitfinanziert. Unsere Gäste wohnen bei uns nicht nur klimaneutral, sondern klimapositiv (bitte Klicken um mehr zu erfahren. Würde jedes Unternehmen und viele Private eine CO2-Ausgleichszahlung leisten, wäre das schon mal ein guter Anfang.

Urlaub in einem klimaneutralen Hotel heißt nicht gleich klimaneutraler Urlaub: bei den Errechnungen unserer CO2-Emissionen werden nämlich die An- und Abreise und Tagesausflüge der Gäste nicht miteinbezogen.
Klar, man kann durch diverse Anbieter (Link siehe unten) seine Autofahrten und Flüge kompensieren und somit „neutralisieren“. Warum aber kompensieren, wenn es eine Möglichkeit gibt, diese Emissionen gar nicht erst zu erzeugen?

Wie kann man umweltfreundlich reisen?

Die meisten unserer Gäste kommen aus Deutschland, viele aus Österreich und der Schweiz, einige aus den Niederlanden, Belgien und Frankreich. Der Großteil hat also eine sehr lange Anreise. 90 % aller Gäste reisen mit dem Auto oder Motorrad an, 5 % mit dem Reisebus und ca. 5 % mit der Bahn.
Viele Gäste reisen am Wochenende und nehmen megalange Staus in Kauf. Das braucht gute Nerven und das Urlaubfeeling stellt sich meist erst am zweiten oder dritten Tag ein.
Empfehlung: so früh wie möglich starten, um Staus zu umgehen, Wochenenden meiden, oder noch besser: entspannt mit der Bahn reisen! Wir holen euch dann kostenlos mit unserem Shuttle vom Bahnhof ab J

Wir haben sehr viele eBiker und Mountainbiker bei uns im Hotel, die das Auto die ganze Woche über nicht benützen. Hochwertige eBikes gibt es bei uns zum auszuleihen.

Wanderer können mit dem Bus die Wandergebiete erreichen. Ja, das dauert länger und man muss sich anders organisieren. Aber es funktioniert gut, seitdem Busse im Stundentakt nach Bozen fahren und fünf Mal täglich nach Welschnofen. Bei unseren geführten Wanderungen fahren wir in Fahrgemeinschaften und bei den geführten Wanderungen des Tourismusvereins fährt ein Bus.

Bei den Motorradfahrern ist es dann schon schwieriger, seit die Deutsche Bahn die Autoreisezüge eingestellt hat. Mittlerweile gibt es ähnliche Angebote der ÖBB und veschiedenen Privatfirmen.
Wir prüfen derzeit, ob Leih eRoller von BMW für uns in Frage kommen. Die Reichweite ist derzeit leider noch nicht so hoch.

Anreise mit dem Zug

Öffentliche Verkehrsmittel sind im Allgemeinen eine super Alternative zum Auto: im Schnitt werden
- beim Autofahren pro Person und Kilometer 140 g CO2 erzeugt (Werte ändern sich je nach Autogröße, Kraftstoff, Gewicht),
- beim Fliegen 200g,
- beim öffentlichen Nahverkehr sind es nur 50 g, und
- beim Fernverkehr nur knapp 1 g!
Neben dem Vorteil des geringeren Kohlendioxid-Erzeugung, ist eine Zugfahrt viel entspannender als eine Autofahrt J
Unsere Gäste können ganz gemütlich bis nach Bozen mit dem Zug fahren, wo sie dann mit dem Linienbus nach Steinegg kommen, oder - sollten die Wartezeiten zu lang sein - von unserem Hotelshuttle kostenlos abgeholte werden.

Anreise mit dem Elektroauto

Bei uns im Steineggerhof können unsere Gäste ihr Elektroauto aufladen. Unser Strom wird fast zur Hälfte mit unserer Fotovoltaikanlage erzeugt, der Rest mit Südtiroler Wasserkraft.

CO² Ausstoß kompensieren

Stiftung Warentest empfiehlt folgende Anbieter für CO² Kompensierung durch Klimaschutzprojekte:
Wir arbeiten mit Fokus Zukunft zusammen
Atmosfair
Klima Kollekte
Primaklima
Quelle: Stuttgarter Zeitung

 

Das könnte Dich auch interessieren
ebike-03

Bei unseren Angeboten wird jeder fündig ...

alle Angebote
eBike & Mountainbike
12.05.2021 - 07.11.2021
eBike Special "SenseE" Details
ab 530 Euro
Wandern, Hotel
17.07.2021 - 02.10.2021
Sternenwoche Sommer Details
ab 700.- €
eBike & Mountainbike
17.07.2021 - 02.10.2021
Singletrailwochen Details
ab 830.- €
eBike & Mountainbike
17.07.2021 - 02.10.2021
eBike Woche Details
ab 830.- €
Motorrad
12.09.2021 - 07.11.2021
Motorradwochen Details
ab 680.- €